Geschrieben am

Seifenkisten Bauplan Vaillante F1 überarbeitet

Seifenkiste Vaillante-EVO

Es ist zwar keine Ferrari Seifenkiste, aber trotzdem unser bestes Pferd im Stall. Der neue Bauplan Vaillante F1 EVO stellt eine komplette Überarbeitung der bisherigen Version dar. Die konsequente Neukonstruktion hat jetzt ein Leergewicht von ca. 40 kg. Satte 30 kg weniger als vorher. Die Seifenkiste liegt tiefer was ihr ein sportlicheres Aussehen gibt. Der Bauplan zeigt auf 71 Seiten, in 20 Schritten detailliert den Bau der Kiste. Das geringere Gewicht erleichtert den Transport. Mit Hilfe von Zusatzgewichten, die hinter dem Fahrer Platz finden, erreicht man dann auf der Strecke das gewünschte Gesamtgewicht.

Share Button
Geschrieben am

Schöne Weihnachten…

und einen Guten Start ins Neue Jahr wünschen wir all unseren Kunden und dehnen die es noch werden und allen anderen die diese Seite besuchen

Share Button
Geschrieben am

Batmobil in Kanada gebaut

Auf ihrer, nach eigener Aussage, „Hobbyfarm“ in Mount Albert, Kanada (nördlich von Toronto) bauten Sören Striepe, sein Sohn Jonathan und Tochter Irma-Jean das Batmobil als Seifenkiste. Mount Albert hat ca. 2000 Einwohner und veranstaltet den jährlich wiederkehrenden Sports Day. Bestandteil dieser Veranstaltung ist ein kleines Seifenkistenrennen mit 8 bis 10 Teilnehmern. Im letzten Jahr hatte Irma-Jean erstmals die Gelegenheit mit der Seifenkiste eines Nachbarn zu starten. In diesem Jahr kam das neue Batmobil zum Einsatz. Mehr zum Mt. Alberts Spotsday gibt’s unter www.mountalbertsportsday.com/soap_box_derby.html und den Bauplan zur BatBox gibt’s hier…

Share Button
Geschrieben am

Vaillante F1 Soapbox – Baubericht Teil 1

k-2006-06-18 002
Der ein oder andere wird sich vielleicht noch daran erinnern. Die Comic Serie „Michel Vaillant“, die in den 1960er Jahren in den MV Heften erschien und später im Zack Magazin fortgesetzt wurde. Die Serie, die in Frankreich, Belgien und den Niederlanden bis heute regelmäßig erscheint, wurde bei uns nicht regelmäßig und auch nicht in chronologischer Reihenfolge abgedruckt.
k-2006-03-26 015Erst seit ca. 15 Jahren schließen kleinere Verlage die Lücken. Als Kind habe ich die Serie verschlungen und auch heute noch erwerbe ich jeden Band der neu erscheint. Aus diesem Grund lag es nahe einen der Renner als Seifenkiste nach zu bauen. Wie meine erste Kiste, der Ferrari, sollte auch der Vaillante über eine Federung mittels Tennisbällen verfügen. Aus Platzgründen wurde die Federung vorne über eine Wippe realisiert, was sich aber später als Fehler heraus stellte, da dies nicht die notwendige Stabilität brachte und umgebaut wurde.
k-2006-03-26 044
Anstelle von Umlenkrollen für die Lenkung verwendete ich wie bereits für die Bremsen Bowdenzüge. Diese sind leicht zu verlegen und billiger.Die Achsen wurden, wie auch bei meiner ersten Kiste, aus Stahl Rundmaterial gefertigt. Die Räder wurden aus Taiwan importiert. Man sieht diese Räder manchmal an Fahradanhängern und ähnlichem aber findet in Deutschland keinen Lieferanten für diese Räder. Selbst meine Nachfrage bei Fahrradhändlern blieb hier erfolglos. Wichtig war mir die Verwendung handelsüblicher DIN bzw. ISO Kugellager. Bei normalen kleinen Fahrradrädern bildet die Achse mit den Lagern eine Einheit. Entfernt man die Achse, fallen auch die Kugeln raus. Deshalb können diese Räder nur mit Hilfe einer Gabel, wie bei dem alten Oberurseler Radsatz für Seifenkisten. aufgenommen werden. Da ich dies nicht wollte blieb nur die Recherche im Internet und dort fand ich einen Hersteller in Taiwan, der auch kleinere Stückzahlen nach Deutschland versendet. Ein Nachteil dieser Kunstoffelgen ist allerdings das diese für die Felgenbremsen nicht sehr geeignet sind.


Im zweiten Teil gibts Bilder und eine Beschreibung zur realisierten Federung.

Share Button
Geschrieben am

Hungry Heidi als Schulprojekt

Cuntze_2

Als Schulprojekt im Wahlpflichtfach der Klasse 10 in Baunatal, entsteht zur Zeit eine Hungry Heidi nach dem Regelwerk des DSKD. Eine echte Herausforderung für die Schüler. Sobald wir noch mehr Bilder erhalten werden wir sie hier veröffentlichen.

Cuntze_6

Share Button
Geschrieben am

Einen guten Start ins Neue Jahr…

… wünschen wir all unseren Kunden und Lesern.
jetpack
Hier der Jahresbericht zu unserer Website für 2015
Eine Funktion des Plugins Jetpack für WordPress

Share Button
Geschrieben am

Ferrari Seifenkiste / Soapbox Teil 2

k-2005-05-28 001
Die Achsen für den Ferrari entstanden aus 20mm Rundstahl. Die Enden wurden auf das erforderliche Maß zur Aufnahme der Räder abgedreht. Vorder- und Hinterachse entsprechen dem hier im Shop angebotenen Radsatz. Bei den Rädern handelte es sich um 14“ Räder von einem Kinderwagen. Diese Räder hatten den Vorteil, dass sie für Steckachsen geeignet waren.

k-2005-05-22 001
Die nächste Herausforderung beim Bau der Ferrari Seifenkiste war die Lenkung. Wie auch bei den klassischen Seifenkisten nach DSKD haben wir vorne eine Starrachse die in der Mitte gelagert ist. Die Lenkung erfolgt über Seilzüge die mit Hilfe von Umlenkrollen zur Lenksäule geführt werden und um diese herum geführt werden. An der Lenksäule wurde ein Blech angeschweißt an welches dann das Lenkrad geschraubt wurde. Durch die Verwendung von Flügelmuttern ist es möglich das Lenkrad abzunehmen um das ein- und aussteigen zu erleichtern. Dies wirkt in der Boxengasse unheimlich cool. Auf den Bildern ist die Lage der Umlenkrollen sowie die Wicklung um die Lenksäule gut zu sehen. Die Seilzüge müssen mit Spannern an der Achse befestigt werden um das Spiel der Lenkung einstellen zu können aber auch um eine vorhandene schiefe Stellung des Lenkrades zu korrigieren. Die Spanner müssen unbedingt mit Draht oder am besten mit Schnellbindern gesichert werden. Ohne diese Sicherung gibt es keine Freigabe beim TÜV.

Bei meinen nächsten Seifenkisten bin ich auf Bowdenzüge für die Lenkung umgestiegen (wie auch bei den Bremsen), da diese Lösung wesentlich günstiger und auch einfacher ist.
Um die Lenkung zu stabilisieren wird die Achse über zwei Federn wieder zurück gezogen.

k-2005-05-26 002
“Wer bremst verliert”, hört man immer wieder wenn man beim Thema Seifenkisten die Bremsen anspricht. Aber spätestens nach der Zieldurchfahrt werden diese bitter nötig. Die Wahl des richtigen Bremssystems fiel auf Felgenbremsen vom Fahrrad, welche gut zu den eingesetzten Felgen passten. Kurzzeitig hatte ich auch überlegt eine Stempelbremse nach DSKD einzubauen, da diese den Vorteil hat nicht mit den Rädern in Berührung zu kommen. Zum Glück bin ich aber von dieser Lösung wieder abgekommen, da beim Bremsen mit einem Stempel der auf die Straße drückt, die Kiste bei zu starkem Druck angehoben wird und dann leicht an Seitenführung verliert. Wer schon einmal einen Unfall gesehen hat der durch zu starkes Bremsen mit einer Stempelbremse verursacht wurde, wird mir Recht geben.

k-2005-05-28 006
Doch nun zurück zu den Felgenbremsen. Diese entnahm ich einem Fahrrad welches auf dem Sperrmüll stand. Befestigt wurden sie dann an einem durchgehenden Vierkantrohr, welches fest mit der Bodenplatte verschraubt wurde. Die Bowdenzüge wurden dann nach vorne zum Bremspedal gelegt.
Das war im wesentlichen die Technik. Anschließend wurde grundiert, lackiert und wie es sich bei einem echten Ferrari gehört, die Werbeaufkleber aufgebracht. So gings dann zur Anmeldung und wir fuhren prompt auf den 1. Platz im Orscheler Seifenkistenrennen 2005.

k-2005-04-20 003
Hier noch einmal ein Blick auf die Federung hinten und die fertige Kiste.

k-2005-06-25 Seifenkistenrennen 001

Share Button
Geschrieben am

Ferrari Seifenkiste / Soapbox Teil 1

k-2005-06-25 Seifenkistenrennen 001Vorlage für diese vorgestellte Seifenkiste war ein Papierschneidebogen eines Ferrari Formel 1 Renners. Daraus entstanden dann die notwendigen Zeichnungen für den Holzzuschnitt. Die Karosserie entstand aus 21mm dicken Multiplex Platten. Dies ist für die Bodenplatte in jedem Fall zu empfehlen, für den Aufbau können auch dünnere Holzplatten verwendet werden. Die zugeschnittenen Holzteile wurden miteinander verschraubt oder mit Heißkleber verklebt. Der Ferrari wurde fast ausschließlich mit den 21mm Platten gefertigt, was sich im nachhinein als Fehler herausgestellt hat, denn die Kiste wurde für den Transport ziemlich schwer. Hier sollte man lieber mit Zusatzgewichten arbeiten. Nach fertig stellen der Karosserie ging es an die Innereien.

k-2005-05-22 005Von Anfang an war klar das wir uns technisch von der Konkurrenz abheben wollten. Ich entschied mich dazu die Kiste mit einer Federung auszustatten, da ich mir davon einen ruhigeren Lauf versprach. Als Federelement wurde vorne ein Tennisball verwendet und hinten zwei kleine Plastikfußbälle. Die Achsen wurden auf Platten montiert die über Scharniere (Baumarkt, Gartentorscharniere) auf der Bodenplatte verschraubt wurden. Von oben wird mit einer Druckplatte, die über Gewindestangen geführt wird, auf den Tennisball bzw. die Fußbälle Druck ausgeübt. Umso stärker man die Federelemente zusammen drückt, umso härter wird die Federung.

Mehr davon im nächsten Teil.

Share Button
Geschrieben am

Happy New Year

neuesite

Wir wünschen unseren Kunden einen erfolgreichen Start ins Neue Jahr. 2015 präsentieren wir uns in neuem Look. An neuen Modellen wird bereits fieberhaft gearbeitet und die Ergebnisse werden in Kürze hier präsentiert. Lasst Euch überraschen.

Share Button
Geschrieben am

Orscheler Seifenkistenrennen 2014

IMG_1344

Seit einigen Tagen ist die Anmeldung zum Orscheler Seifenkistenrennen am Samstag, den 13. September raus. Zwei Anmeldungen liegen bereits vor. Also: Anmeldung ausdrucken, ausfüllen und per Fax oder Brief an uns senden. Danach Kiste entstauben und fit machen. Gestartet wird, nach dem großen Erfolg vom letzten Jahr, wieder in der Strackgasse. Wie immer ist fürs leibliche Wohl gesorgt und gutes Wetter haben wir auch bestellt. Mehr Info gibts hier…

Share Button